Zurück zur SIDS-Startseite

Sollten Sie durch eine Suchmaschine oder sonst wie direkt auf dieser Seite gelandet sein, so lesen Sie bitte zuerst meine SIDS-Startseite, damit Sie verstehen, worum es auf dieser Seite geht.

Vielleicht fragen Sie sich, ob das alles überhaupt stimmen kann, dass ein Haushaltspilz Chemikalien aus der Matratze in tödliche Gase umwandelt? Wenn das so ist, warum macht es dann niemand bekannt? Ich kann es Ihnen nicht sagen. Ich weiss nur, dass das Thema 1990 erstmals in England bekannt wurde, dass der britische Forscher Richardson die Gase nachgewiesen hat, und dass später zwei Studien von der britischen Regierung (Health Department) veröffentlicht wurden, die verneinen, dass Babymatratzen giftige Gase bilden können.

Ich kenne mich zwar auf dem Gebiet der Wissenschaft aus, aber ich bin weder Fachfrau auf dem Gebiet der Chemie, noch auf dem Gebiet der Medizin, daher konnte ich nur zwei Dinge tun, um mir eine Meinung zu dem Thema zu bilden: erstens, mich durch zahlreiche Fachtexte wühlen, und dann zweitens, den Versuch zu starten, alle bekannten Risikofaktoren und alle bekannte Fakten beim plötzlichen Kindstod mit der Theorie der giftigen Gase zu erklären. Dazu habe ich einen Bericht von Hildegard Jorch genommen (Jorch ist Vorsitzende der Gemeinsamen Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod Deutschland e.V."), der im Polizeispiegel erschien, siehe [A9, ab Seite 18] (PDF Seite 15). In diesem Bericht sind alle Risikofaktoren nochmal zusammengefasst, und auch die wichtigsten Eckpunkte von Studien. Ich habe versucht, wirklich jeden dort aufgeführten Punkt mit der Theorie der giftigen Gase zu erklären. Hier folgt also eine Liste von Zitaten aus dem oben genannten Artikel, und darunter mein persönlicher Versuch, eine Erklärung mit der Theorie der giftigen Gase dafür zu finden.

Folgende Risikofaktoren habe ich an anderen Stellen in der Literatur gefunden.

Kennen Sie noch andere Faktoren, die in einem statistischen Zusammenhang mit dem plötzlichen Kindstod stehen? Oder haben Sie eine zusätzliche oder bessere Erklärung? Dann schreiben Sie mir!

Und wieder die übliche Warnung: dies war meine persönliche Meinung. Wenn Sie gesundheitliche Fragen haben, wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt oder Ihre Hebamme. Ich bin "nur" Diplom-Informatikerin, oder Computer-Spezialistin und Betreiberin dieses Internet-Shops.

Herzlichst, Ihre Angela Wrobel

Nach oben